Kolping nun mit Homepage

Wir sind zwar bei Facebook und Google+ aktiv. Aber eine echte eigene Homepage hatten wir bisher noch nicht. Stattdessen gab es ein paar Infos auf der Homepage der Pfarrgemeinde. Dass das für einen aktiven Verein mit 200 Mitgliedern und zahlreichen Angeboten nicht mehr zeitgemäß ist, war schon lange klar. Daher ändern wir das ab heute und gehen mit kolping-grefrath.de online.
Kolping nun mit Homepage weiterlesen

Newsletter „Kolping-Info“ Mai 2014 online

Der neue Newsletter ist in Papierform auf dem Weg zu Euch. Wir haben neben den Terminen für die kommenden Monate und Rückblicken auf unsere Veranstaltungen auch eine ganze Reihe von neuen Mitgliedern, die wir begrüßen dürfen. Außerdem informieren wir zu den beiden Ferienlagern, in denen noch Plätze frei sind und laden zu zwei besonderen Veranstaltungen für Familien ein.

Newsletter „Kolping-Info“ Mai 2014 online weiterlesen

„Wir fahren nach Pfingsten…“

Kindermund tut Wahrheit kund und eigentlich ist es ja egal, dass wir auch in diesem Jahr wieder nach Monschau-Rohren fahren. Wichtig ist nur, dass „wieder Pfingstzeltlager ist“. In diesem Jahr wird sich alles um „Ritterspiele auf Burg Kolping“ drehen und die Mitarbeiter sind derzeit auf Hochtouren dabei, Aktionen, Mottolied und Spiele zu planen.
„Wir fahren nach Pfingsten…“ weiterlesen

Zelt-Wochenende für Familien in Wegberg

Der Diözesanverband richtet das Zeltwochenende für Familien mit Kindern ab zwei Jahren vom 27. bis 29. Juni in Wegberg aus. Weitere Informationen bei Marion Gartz-Drießen (801215) oder auf www.kolping-ac.de. Dort findet Ihr auch einen Informationsflyer. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2014.
Zelten hat bei Kolping eine lange und gute Tradition – wir aus also nicht nur „wetterfreudig“, sondern haben auch ausreichend Zeltmaterial im Bestand, so dass wir auch Familien gemeinsam unterbringen können. Sprecht uns einfach an.

„Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“

„Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“ – das ist für viele Vereine eine schmerzhafte Erkenntnis. Gerade die Kolpingsfamilien haben häufig zu wenig junge Mitglieder und schrumpfen mit den Jahren zu kleinen Gruppen. Wir konnten gegen diesen Trend unseren Altersdurchschnitt zuletzt um zwei Jahre auf 38 Jahre senken. Grund hierfür ist die gute Arbeit, die durch Verena Klingen und Marion-Gartz-Drießen im Bereich „Junge Familien“ geleistet wird. Sie schließen eine Lücke im Angebot und sorgen dafür, dass Kolping in Grefrath wieder für alle Generationen attraktiv ist. Die Neuanmeldungen belegen das eindrucksvoll. „Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit“ weiterlesen