110 Gäste schauten Heimatfilm von 1957

Zur einer öffentlichen Vorführung des Heimatfilms über Grefrath im Jahre 1957 hatten die Kolpingsfamilie und der Heimatverein Grefrath am Do, 18.02.2016 ins Cyriakushaus am Grefrather Markt eingeladen. Der Film entstand vor fast 60 Jahren und dokumentiert das Leben in den heutigen Ortsteilen Grefrath und Vinkrath (Oedt und Mülhausen gehörten seinerzeit noch nicht zur Gemeinde) in zahlreichen Szenen und Begebenheiten. Eine Sanitätsübung des DRK am Grefrather Bahnhof wird ebenso gezeigt wie die Grefrather Feuerwehr. Das bürokratische Treiben im Rathaus oder die Gespräche an den Grefrather Theken waren durchaus amüsante Zeitdokumente. Fast alle Vereine, so z.B. auch der Reitverein Graf Holk, der Modellflugverein und der Trommlercorps kommen vor und auch das örtliche Leben im Einzelhandel, in der Kirche und bei der Prozession wird gezeigt. Natürlich wehte auch 1957 schon das Kolpingbanner mehrfach durch den Film.
Standbild Heimatfilm 1957
In der Pause stellte der Grefrather Heimatfilmer Ralf Schröder sein neues Projekt vor. In den nächsten drei Jahren will er einen neuen Heimatfilm über Grefrath mit allen seinen vier Ortsteilen drehen. Wer ihn hierbei z.B. durch Zugang zu besonderen Drehorten, Überfluggenehmigungen, Spenden odgl. unterstützen möchte, kann über die Homepage www.schroeder-total.de Kontakt aufnehmen.
2016-02-20 WZ_Heimatfilm