TOSKANA – LAGERTAGEBUCH – EINTRAG 6

Sonntag, 21. August 2016

Heute haben wir wie gewohnt Baguette und Cornflakes gefrühstückt. Danach fuhren wir gemeinsam zum benachbarten Campingplatz um zu klettern.

DSC04138

DSC04141

 

 

Alle waren sehr mutig und haben sich ohne Angst an den ersten Parcour gewagt. Trotz kleinerer Schwierigkeiten, hatten alle ihren Spaß und haben sich selbst übertroffen.

DSC04165

DSC04185Nach dem Klettern und Kofferpacken waren alle hungrig und es gab sehr leckere süße und herzhafte Pfannkuchen.

Der Tag wurde mit einer Feedbackrunde und einigen Runden Werwolf beendet.

DSC04193

Montag, 22. August 2016

Heute mussten wir etwas früher aufstehen, damit alle Koffer vor dem Frühstück gepackt waren.

DSC04195Als alle Koffer bereit standen, konnten wir gemütlich Baguettes frühstücken. Danach mussten alle Zelte sauber gemacht werden. Bis wir dann alle zum Strand gehen konnten.

DSC04203

DSC04204

 

 

 

 

 

Dort genossen wir zum letzten Mal die Wellen und die Sonne. Leider waren auch einige Quallen unterwegs weshalb der Strand sich heute größerer Beliebtheit als das Meer erfreute. Zum Glück haben wir auch noch die verlorene Brille wiedergefunden. Da der Bus erst für halb zehn zur Verfügung stand konnten wir noch sehr ausgedehnt gemeinsam zu Abend essen. Als krönenden Abschluss haben wir unser Essen bei der örtlichen Pizzaria bestellt. Das war ein schönes Lager hoffentlich wird die Rückfahrt angenehm.

TOSKANA – LAGERTAGEBUCH – EINTRAG 5

Freitag, 19. August 2016

Heute gab es schon um 7:30 Frühstück, da wir nach Siena fahren wollten. Jeder konnte sich noch ein Baguette schmieren, dann ging es los. In Siena angekommen gingen wir durch die Stadt und shoppten Souvenirs.

DSC_0084

DSC04055

 

 

 

 

Später fuhren wir zu einer heißen Schwefelquelle, aber bevor wir dort schwimmen gehen konnten, fing es leider an zu regnen, so dass wir früher zurückfahren mussten. Zum Abendesssen gab es Hähnchencurry mit Reis. Abends spielten wir noch 1,2 oder 3 und feierten in Richards Geburstag rein.

DSC04070

Samstag, 20. August 2016

Nachdem wir heute wieder früher frühstücken mussten (diesmal um 8:00), ging es gemeinsam mit der Nachbargruppe auf den Markt in Castiglione della Pescaia. Dort wurden einige Mitbringsel und Kleinigkeiten gekauft.

DSC04103  DSC04101  DSC04099

Nach einem weiteren Nachmittag am Strand mit einer unliebsamen Begegnung mit einer Qualle und dem unglücklichen Verlust einer Brille beim Volleyballspielen im Wasser, gab es ein frühes Abendessen (Nudeln mit Bolognese) damit wir diesmal rechtzeitig zum Sonnenuntergang zurück am Strand sein konnten. Nach einigen Runden Frisbee und Beachvolleyball gab es später noch Geburtstagskuchen. Kurz nach Mitternacht gingen alle todmüde ins Bett.

DSC04113

DSC04117

TOSKANA – LAGERTAGEBUCH – EINTRAG 4

Mittwoch, den 17. August 2016

Am Morgen frühstückten wir wie immer Baguettes und Cornflakes. Später am Mittag spielten wir Wasserspiele, wie z.B. Schwämme werfen und in einer Flasche ausdrücken oder Becher Ping Pong.

DSC_0079

Am Nachmittag gingen wir zum Strand und spielten mit fast allen gemeinsam Volleyball im Wasser. Zum Abendessen gab es Chilli con Carne mit Reis. Später spielten wir mit allen das Zeltspiel, bei dem einige lustige Aufgaben gelöst werden mussten.

DSC03994    DSC04002

Donnerstag, den 18. August 2016

Morgens frühstückten wir wie immer Cornflakes und Baguettes. Danach spielten wir einige Runden Phase 10 und Mau Mau, entspannten mit einem Buch in der Hängematte, testeten die Slackline und schrieben Postkarten.

DSC04037

DSC04031

 

Nachmittags gingen wir zum Strand und blieben dort um uns zu sonnen und zu spielen. Abends gab es Hamburger die man selbst belegen konnte. Danach tanzten wir ein bisschen auf verschieden Musikrichtungen und spielten anschließend noch einige Runden Werwolf. Dann ging es ins Bett.

DSC04045

 

TOSKANA – LAGERTAGEBUCH – EINTRAG 3

Montag, den 15. August 2016

Am Morgen standen wir alle pünktlich auf und frühstückten. Diesmal gab es italienische Baguettes, super lecker und gut zu essen. Nach dem Frühstück spielten wir Kartenspiele und gingen dann Nachmittags gemeinsam zum Strand.

DSC03846

Am Abend gab es Schnitzel mit Kartoffeln und gemischtem Salat. Spät am Abend übten wir Disco Fox und hatten sehr viel Spaß dabei. Erstaunlicherweise haben alle mitgetanzt.

DSC_0065 DSC_0043

Dienstag, den 16. August 2016

Am Morgen früstückten wir italienische Baguettes und Cornflakes. Dann ging es mit dem Bus los nach Rom. Nach 2,5 Stunden Busfahrt waren wir endlich da. Unser Guide Richard führte uns durch Rom und konnte uns  viel zu den Sehenswürdigkeiten erzählen. So sahen wir z.B. das Kolosseum und das Panteon.

DSC03874  DSC03873

DSC03918

Leider war die Spanische Treppe gesperrt. Trotzdem fanden wir dort etwas Schatten für eine Pause.

DSC03922 DSC03923

Zwischendurch gab es leckeres Eis für alle und shoppten Souvenirs. Zum Glück konnten wir an vielen Stellen Wasser nachfüllen, da wir ständig durstig waren wegen der heißen Sonne.

DSC03904 DSC03911 DSC03926

Nach einem aufregenden und auch anstrengenden Tag ging es früh ins Bett.

 

TOSKANA – LAGERTAGEBUCH – EINTRAG 2

Samstag, den 13 August 2016

Am Morgen standen wir alle auf und gingen unserer Morgenroutine nach. Anschließend saßen alle pünktlich am Frühstückstisch zusammen. Am Mittag spielten wir in zwei Gruppen gegeneinander verschiedene Spiele, z.B. Wikingerschach, Frisbee und Cross Boule.

DSC03794

DSC03809

Nachmittags gingen alle an den Strand. Wir spielten Wasservolleyball und Frisbee, die Mädels sonnten sich. Abends aßen wir hausgemachte Frikos, Kartoffel Pü und Erbsen mit Möhrchen. Nach dem Abendessen spielten die beiden Gruppen noch einmal gegeneinander. Diesmal mussten die verschiedensten Lieder erraten werden.

DSC03829

Sonntag, den 14. August 2016

Am Morgen frühstückten alle gemeinsam, es gab mal wieder italienische Brötchen (groß, hart und lecker). Am Mittag spielten wir Activity und Ja/Nein.

DSC03861       DSC03864

Nach dem Spielen gab es eine große Pause, ein paar gingen zum Strand. Dort verbrachten wir ein paar ruhige Stunden in der Sonne. Am Abend gab es Spaghetti Carbonara.

Spät Abends gingen wir nochmal zum Strand und guckten uns die letzten Strahlen des Sonnenuntergangs an. Bei Kerzenlicht errieten wir anschließend dort noch Black Stories und erzählten.

DSC_0034

Toskana – Lagertagebuch Eintrag 1 – 12.08.16

Wir sind gestern morgen gut in der Toskana angekommen und alle 13 Mitfahrer sind wohlauf.  Nach einem ersten Frühstück ging es gemeinsam an den gut 15 Minuten entfernten Strand und es wurde im Wasser Volleyball gespielt und sich gesonnt. Abends haben wir dann die Nudeln mit Tomatensoße restlos aufgegessen, da alle am ersten Tag sehr hungrig von der Busfahrt waren. In der Dämmerung begann anschließend unsere Spielerunde mit ein paar Partien Werwolf. Anschließend gingen wir früh schlafen, weil wir alle noch sehr müde von der Fahrt waren.

Heute Morgen wurden wir mit einer tollen Musik geweckt. Die Zelte sind groß, geräumig und man kann gut darin schlafen. Das verspätete Frühstück mit typischen italienischen Brötchen (riesengroß und viel zu hart) folgte auf den guten Schlaf. Danach sind einige zum Strand gegangen und die anderen gingen den ersten großen Einkauf erledigen.

Gemeinsam malten wir dann unsere Lagerfahne, auf der alle unterschrieben.

DSC03774Während die anderen Camps immer mal wieder singen,  werden die Paarungsrufe der Zikaden immer lauter und nerviger und auch die übenden Militärflugzeuge stören unsere Ruhe. Unsere Sanitäranlagen sind nichts für schwache Nerven (sie sind im französischem mittelalterlichen Stil gehalten).

Ferienlager Toskana 2016

Der Sandstrand und das klare Meer sind wunderschön, man kann dort super schwimmen und viel Spaß haben. Auch das Sonnenbaden und Chillen am Strand ist eine Wohltat. Am Nachmittag gingen die Schwimmbegeisterten noch einmal ans Meer. Dort sonnten wir uns und spielten im Wasser Volleyball.

DSC03760Am Abend aßen wir leckeren Reis mit Zuchini, Paprika, Hackfleisch und Tomaten. Abends spielten wir ein paar Runden Quiz mit verschiedenen Kategorien: Sport, Schätzfragen, Allgemeinwissen und Titelsongs von Filmen und Serien. Danach gingen wir alle ins Bett.

Tim, Tabea, Dominik und Madlena

DSC03773

Donnerstag, 11.08.16

Liebes Tagebuch,

heute haben wir nach dem Frühstück das Schneewittchenspiel gespielt. Es war wie das Spiel Cluedo aufgebaut, jedoch kamen nur Märchenfiguren als Täter in Frage. Meine Gruppe hatte als erstes alle Hinweise zusammen gesammelt und somit den Täter entlarvt.

Zum Mittagessen gab es Reste vom Casinoabend. Ich hätte am liebsten noch viel mehr gegessen, aber ich war einfach zu satt. Während wir „Capture the Fleck“ gespielt haben, machten uns Johannes, Felix und Selina mega leckere Waffeln. Kaum aufgegessen gab es auch schon wieder Abendessen. Die letzten Tage bekommen wir auf jeden Fall genug zu Essen.

Abends wurde dann mit verschiedenen Spielen Mr. und Mrs. Tschagguns gekürt. Es gab dieses Jahr sogar eine Besonderheit: Es gab zwei Mrs. Tschagguns, nämlich Caroline und Julia, diese mussten sich den Mr. Tschagguns Norik teilen. Der Tag war echt lange und deshalb fall ich jetzt sofort ins Bett.

Gute Nacht!!

Mittwoch, 10.08.16

Liebes Tagebuch,

heute hatten wir unsere zweite „Tageswanderung.“ Sie war ganz anders als die Erste, hat aber genauso viel Spaß gemacht. Wir sind erst Richtung Latschau zum Stausee gewandert und dann nach Vandans. Und dann sind wir durchs Tal zurück nach Tschagguns, um dann nach Hause hochzulaufen. Es war gar nicht so anstrengend, denn wir sind in einem gemütlichen Tempo gewandert. Es hat zwischendurch genieselt und auch mal kurz geregnet. Trotzdem hat es Spaß gemacht, denn wir sind alle zusammen gewandert. 🙂     Sogar ich konnte neben den schnelleren Kindern Schritt halten.  🙂

Nachdem wir zurück gekommen sind mussten wir alle wieder duschen gehen, weil wir uns vorbereiten mussten für unseren spannenden Casino-Abend. Alle haben sich schick gemacht, den Mädchen wurden die Haare frisiert und anschließend haben wir noch Fotos gemacht.  Ich habe beim Casino wieder oft Black Jack gespielt und beim Roulette voll abgeräumt. Das riesige Buffet war auch wieder sehr lecker. Das Beste war wieder der Schokoladenbrunnen. 🙂

Am Ende wurden alle Gewinne ausgezählt. Es gab sogar einen neuen Eintrag in unser Rekordebuch, weil Antti ganze 70.000 Chips über hatte.

Jetzt geht’s auf die letzten Tage im Lager zu..

 

 

 

 

 

Dienstag, 09.08.16

Liebes Tagebuch,

was ein scheiß Wetter hier 🙁  Es ist die ganze Zeit am regnen und es ist kalt. Da kann mir auch kein Activity XXL, was wir heute morgen mit Juliane und Selina gespielt haben, die Laune verbessern.

Nach dem Mittagessen mussten wir dann Theaterspiele in unseren Olympiagruppen vorbereiten, wir hatten alle ganz tolle Ideen und dank den Leitern mussten bestimmte Worte mit in das Theaterstück eingebaut werden. Es war super lustig alle lagen vor lachen auf dem Boden, die lustigste und damit auch die Gewinnergruppe waren die Schönen und das Biest.

Am Abend durften wir, da wir „Schlag den Leiter“ gewonnen haben, länger aufbleiben und haben uns auf Andreas Wunsch 1 1/2 Ritter angesehen. Der Film war super lustig und ich war trotzdem froh als ich endlich schlafen gehen konnte.

Ich freue mich auf den nächsten Tag und die Wanderung.

 

Montag, 08.08.16

Huhuu,

heute war mein Geburtstag und obwohl ich nicht zu Hause war, fand ich ihn sehr schön. Die Leiter und das Jungszimmer mit unter anderem meinem Bruder haben mich mitten in der Nacht geweckt und für mich gesungen, das hat mich schon total gefreut. Morgens beim Frühstück haben dann nochmal alle für mich gesungen 🙂

Danach ging es dann auch schon ins Freibad, das schöne Wetter ausnutzen. Mit Volleyball, in der Sonne liegen und natürlich Schwimmen verbrachten wir dort den Tag.

Wieder oben angekommen, gab es dann Kuchen und dieser war auch schnell vergriffen. Nach dieser „Vorspeise“ gab es relativ zeitnah dann auch das Abendessen, Pommes mit Burger. Ein richtig leckeres Geburtstagsessen.

Und weil es nicht hätte besser sein können, hatten die Leiter den Liebesabend vorbereitet. Nach Karten saugen und Kissen küssen, war mein Herzblatt der liebe Mats K. Nach den Spielen war die Tanzfläche wieder für uns eröffnet. Ich war von den Shuffle Einlagen von Clara und dem Koch Johannes total begeistert.

Sooo jetzt leg ich mich mal wieder schlafen nach diesem tollen Geburtstag, hoffentlich habe ich schöne Träume.

IMG_6677 IMG_6679 IMG_6700

Sonntag, 07.08.16

Guten Abend Tagebuch,

tut mir leid für die verspäteten Einträge, aber ich war immer beschäftigt mit anderen Sachen und abends oft zu müde.

Heute war total schönes Wetter, deshalb sind die Leiter mit uns nach unten ins Tal zu einem Bolzplatz gewandert. Als wir angekommen waren, haben wir ein Dogball-Turnier gemacht. Das war jetzt nicht uinbedingt mein Lieblingsspiel, aber mir hat es trotzdem Spaß gemacht.

Nach ein paar Stunden sind wir dann aber wieder nach oben gewandert, weil alle Hunger hatten. Doch wussten wir nicht was uns am Haus erwartete. Denn wir hatten zwei Gäste bei uns, Max (ein ehemaliger Leiter) und Matthias. Zusammen mit den anderen Leitern haben sie uns mit Wassereimern und-bomben erwartet und klitschnass gemacht. Das kam mir ganz gelegen, weil mir soo richtig warm war.

Nach dem Abendessen, Spätzle mit Geschnetzeltem haben wir dann ein Lagerfeuer gemacht. Zusammen mit Felix, der Gitarre gespielt hat, haben wir gemütlich ein paar Lieder gesungen. Danach wurden wir auf eine Nachtwanderung geschickt, ich hatte nicht so viel Angst, aber die anderen aus meinem Team waren teilweise sehr ängstlich, aber wir sind ja wieder heile angekommen.

IMG_6585

Samstag, 06.08.16

Liebes Tagebuch,

heute war ein toller Tag. Als wir von Felix und Johannes mit Flöte und Trommel geweckt wurden, hab ich mir sofort gedacht, dass heute Schützenfest ist.

Nach dem Frühstück folgte der Vogelschuß. Es stellte sich Rebekka als Königin, mit Ministern Andreas und Johanna heraus. Am Mittag bekamen wir von Katrin und Selina einen Tanzkurs und Jan hat uns das Marschieren beigebracht. Ich fand es super lustig und fand die Idee von den Leitern klasse. Außerdem hatte Mats heute Geburtstag, und wir haben Kuchen bekommen, das hat den Tag noch besser gemacht 🙂

Abends putzten wir uns dann alle mal richtig raus und veranstalteten eine Parade, ganz nach dem Motto klein aber fein. Es wurde von den Köchen ein kleines Buffet aufgebaut, sodass auch für das leibliche Wohl gesorgt war. Dank dem Tanzkurs vom Mittag forderte mich auch ein Junge auf zum Tanzen, was mich sehr gefreut hat. Wir tanzten noch lange und trotzdem ging der Abend viel zu schnell rum. Hoffentlich machen wir solche Abende nochmal das hat mir richtig viel Spaß gemacht.

So ich bin jetzt total fertig und muss sofort schlafen gehen, Gute Nacht!

IMG_6398 IMG_6405 IMG_6435 IMG_6436

Freitag, 05.08.16

Liebes Tagebuch,

heute durften wir überraschender Weise wieder eine Stunde länger schlafen. Leider hatten wir heute einen Schlechtwettertag. Es hat den ganzen Tag geregnet, deshalb konnten wir nicht raus gehen und haben das Hausspiel gespielt. Dabei mussten wir Zahlen mit verschieden Wörtern suchen und haben auch viele gefunden.

Anschließend gab es Mittagessen, Kartroffelpüree mit Leberkäse und Erbsen mit Möhren. Mittags hatten wir die Möglichkeit zu Batiken, gleichzeitig fand ein Tischtennisturnier statt. Ich konnte zwar nicht so gut spielen, bin aber nicht letzter geworden. Bis zum Abendessen hatten wir dann die Möglichkeit Gesellschaftsspiele und ein Kickerturnier zu spielen.

Der Tag ging so schnell vorbei, obwohl wir die ganze Zeit im Haus waren. Nach dem Abendessen (Reste vom gestrigen Grillen 🙂 ), haben wir die Leiter bei dem Spiel „Schlag den Leiter“ geschlagen. Dies war das erste Mal, dass dies geschafft wurde. Der Tag war trotz des Wetters sehr anstrengend und deshalb war ich froh, als ich endlich im Bett lag. Ich freu mich schon auf den Tag morgen (hoffentlich ohne Regen). Bis bald!

Donnerstag, 04.08.16

Es war ein super Morgen, wir durften eine Stunde länger schlafen und mussten erst um acht Uhr aufstehen. Jedoch haben wir, trotz super aufgeräumten Zimmers, sieben Zimmerpunkte abgezogen bekommen.

War mir aber egal, weil wir heute schwimmen gegangen sind. Wir sind vom Haus bis zum Freibad ins Dorf gewandert und haben dort den Tag mit Rutschen, Döppen, Springen, Faullenzen und Eincremen verbracht. Die Wanderung zurück zur Hütte war mega anstrengend, aber es hat sich total gelohnt, weil die beiden Köche uns schon mit einem Grillbuffet erwarteten.

Kugelrund und satt haben wir ein super schönes Lagerfeuer gemacht und dabei Lieder gesungen und Märchen vorgelesen bekommen. Jedoch wurden wir vom Regen gezwungen im Haus den Abend zu beenden.

Gute Nacht liebes Tagebuch und bis bald! 😉

Mittwoch, 03.08.16

Liebes Tagebuch,

heute morgen wurden wir endlich wieder mit Musik geweckt. Je nach Musikgeschmack hatten einige aus meinem Zimmer einen guten Start in den Tag, die anderen weniger.

Die weiteren Highlights des Tages waren:

  1. eine Stafette mit Geschicklichkeitsspielen und kniffligen Rätseln wie z.B. eine acht mit fünf Streichhölzern legen
  2. Pommes mit Fleischrolle…spezial von super Köchen
  3. das Schiffsspiel, wo wir um Schneewitchens Leben kämpfen mussten.
  4. ein Märchenquiz, wobei wir gegen Sarah mit h alle chancenlos waren… woher bitteschön weiß man, welchen Spruch das Brot bei Frau Holle im Ofen gesagt hat, als die Goldmarie vorbeischaute???

Am Ende des Tages waren jedenfalls alle ein wenig märchenfester und hundemüde. Ich freue mich auf den nächsten Tag! 🙂 Hoffentlich läuft zum Wecken morgen endlich Schlager.

 

Dienstag, 02.08.16

Liebes Tagebuch,

heute wurden wir eine halbe Stunde früher geweckt, weil wir heute die erste Tageswanderung gemacht haben. Beim Frühstück haben wir uns Brote für die Wanderung geschmiert, da wir den ganzen Tag unterwegs waren. Heute wurden wir in zwei Gruppen eingeteilt, eine Schnelle und eine Langsamere. Die Langsamere Gruppe ist direkt nach dem Frühstück los gewandert. Die schnellere Gruppe hat noch den Küchen- und Hygienedienst übernommen und sind eine Stunde später los. Unser erstes Ziel war der Tobelsee, ein See in der Nähe unseres Hausbergs, der Mittagsspitze. Leider wäre eine Besteigung der Mittagsspitze zu gefährlich für uns gewesen, deshalb sind wir „nur“ über den Mittagssteig gewandert. Von dort hatte man aber trotzdem eine super Aussicht und Jan zeigte mir die drei Türme und das Kreuzjoch. Nach einer kurzen Pause am Aufstieg zur Mittagsspitze, gingen wir alle gemeinsam zurück zum Haus. Dies ging zwar schnell, aber war trotzdem sehr anstrengend.

Nach dem Abendessen, Nudeln mit Tomatensoße, fand die Mini-Playback-Show statt. Mein Zimmer führte den Piratentanz vor und alle haben mitgemacht. Die Stimmung war super und ich fühle mich langsam wie zu Hause. Die Gewinner tanzten einen sehr lustigen Tanz zu dem Lied „Ei auf dem Tiger“, oder wie man das schreibt. Aber auch die Anderen gaben sich sehr viel Mühe.

Wir tanzten noch ein bisschen, aber ich bin froh jetzt im Bett zu sein, denn der Tag war sehr anstrengend. Mal schauen was sich die Leiter für morgen ausgedacht haben.

20160802_131121

Montag, 01.08.16

Heute Morgen bin ich aufgewacht und schaute aus dem Fenster…und ich sah einfach mal nichts. Eine mega fette Wolkendecke hing im Tal. Und ich dachte na klasse, den ganzen Tag nur im Haus rumhängen 🙁

Nach dem Frühstück bekamen wir die Aufgabe etwas für die Mini-Playback-Show vorzubereiten. Mini-Playback-Show????? Alter sowas von vorgestern…aber gut, die Leiter haben mich überzeugt mitzumachen. Nachdem wir unseren Song gefunden hatten, stand uns frei, was wir machen durften. Ob Ligretto, Werwölfe vom Düsterwald oder Tischtennis, für jeden war etwas zum Spielen dabei.

Dann gab es endlich Mittagessen. Mega leckeres Hähnchencurry mit Reis und Wackelpudding zum Nachtisch, aber der Grüne….bäääääh. Am Nachmittag spielten wir in unseren Olympiagruppen verschiedene Kurzspiele, wie Montagsmaler oder Brezeln bis zum Umfallen essen um dann zu pfeifen. Das war echt witzig, leider geling mir kein Pfiff. Und meine Gruppe wurde nur Zweiter.

Um bei der Hauseroberung die schöne Rapunzel zu retten, stärkten wir uns erst einmal beim Abendessen. Doch dieses hat uns nichts gebracht. Rapunzel schmort weiterhin oben im Turm. Da wir bei mehreren Stationen scheiterten, z.B. beim Nudelnschätzen oder Jungle Jam.

Und zack, da war der Tag schon wieder um. Nun muss ich mich dringend schlafen legen, da morgen die erste Tageswanderung ansteht. Gute Nacht!

IMG_5872