Café International für Flüchtlinge und Einheimische

English version | Arabic version

Wir alle haben in den letzten Monaten viel über die Flüchtlingssituation in Deutschland gehört und nachgedacht. Auch hier bei uns in der Gemeinde Grefrath wohnen inzwischen viele Menschen, die aus verschiedenen Gründen ihre Heimat verlassen haben und nun versuchen bei uns heimisch zu werden. Fast alle Flüchtlinge besuchen bereits Sprachkurse in Grefrath und Oedt um Deutsch zu lernen –  ein wichtiger Schritt zur Integration. Damit das Erlernte nach dem Sprachkurs nicht vergessen, sondern weiter ausgebaut werden kann, sind wir als Kolpingfamilie von der Gemeinde angefragt worden, ob wir uns an einem Begegnungs- und Sprach-Café mit Flüchtlingen beteiligen möchten.

Trägerschaft und Akteure

Als katholischer Sozialverband haben wir den Impuls gerne aufgenommen und in einem Kreis von fast 30 ehrenamtlichen Helfer/innen aus der Kolpingsfamilie und der ganzen Gemeinde beschlossen, das „Café International“ einzurichten. Wichtig ist uns eine breite Einbindung weiterer Vereine, Inititativen und gesellschaftlichen Akteure und wir freuen uns, dass neben der Gemeindeverwaltung, dem Netzwerk „Runder Tisch Grefrath“ auch die Sekundarschule „Schule an der Dorenburg“ und Sozialarbeiterin Mona Hussein mit Schülern  der Volksgarten-Realschule Mönchengladbach eingebunden werden konnten. Diese Schüler haben selber einen „Migrationshintergrund“, sprechen die Sprachen der Flüchtlinge und nehmen an einem Projekt des Jugendrotkreuzes  zum Erwerb von Sozialkompetenz teil.

Beim Pressegespräch: Bürgermeister M. Lommetz, W. Röhrig, A. Quick, B. Behrendt, M. Hussein, C. Kappenhagen

Zielsetzung des „Café International“

Mit dem Café International wird eine Plattform für die Begegnung und den Austausch zwischen alteingesessenen Grefrathern und Flüchtlingen geschaffen. Durch unkomplizierten Austausch ohne starre Programmplanung entsteht die Möglichkeit zum Kennenlernen, Diskutieren und Verstehen, aber auch zum Radebrechen, Lachen und Feiern. Nicht zuletzt sollen so Ängste und Vorurteile ausgeräumt werden, die es nicht nur bei Deutschen, sondern auch unter den Flüchtlingen gibt.

Kolping_CafeInternational_v1_HP_1500

Ort und Öffnungszeiten

Das Café findet statt:

  • im wöchentlichen Rhythmus immer donnerstags
  • im Zeitraum von 17 bis 19 Uhr
  • in den Räumlichkeiten der Mensa der Sekundarschule

Hier die ersten Termine, die auch in unserem Terminkalender eingetragen sind:

  • Do, 17.03.2016, 17 Uhr (Starttermin)
  • Do, 24.03.2016, 17 Uhr
  • Do, 31.03.2016, 17 Uhr
  • Do, 07.04.2016, 17 Uhr
  • Do, 14.04.2016, 17 Uhr
  • Do, 21.04.2016, 17 Uhr
  • Do, 28.04.2016, 17 Uhr
  • Do, 05.05.2016 – kein Café (Feiertag: Christi Himmelfahrt)
  • Do, 12.05.2016, 17 Uhr
  • Do, 19.05.2016, 17 Uhr
  • Do, 26.05.2016 – kein Café (Feiertag: Fronleichnam)
  • usw.

Herzliche Einladung…

…zum Vorbeischauen
Das Café International lebt von den Menschen, die es besuchen. Ohne Anmeldung, ohne feste Programmstrukturen, ohne Verpflichtung, die kompletten zwei Stunden dabei zu sein.  Besuchen Sie uns und die Flüchtlinge doch einfach, wenn Sie ohnehin spazierengehen, den Hund ausführen oder Lust auf neue Menschen oder einen leckeren Kaffee haben.

…zur Mitarbeit 
Es gibt noch viele Möglichkeiten, sich in der Organisation oder auch zeitlich begrenzt in den Öffnungszeiten des Cafés einzubringen.Und natürlich dürften Sie gerne alle Freunde und Bekannten, die sich auch ehrenamtlich engagieren wollen, mitbringen!  Bitte sprechen Sie im Vorfeld den Koordinierungskreis (cafe-international@kolping-grefrath.de) an:

Unsere Unterstützer

Presseberichte

Westdeutsche Zeitung, 07.03.2016

English Version

Café International for refugees and locals
Through „Café International“ is created a platform for the meeting and exchange between long-established citizens of Grefrath and the refugees from all over the world. The meeting gives the opportunity to get to know each other, to discuss and understand differences in culture and other things, but also to laugh and celebrate. Last but not least fears, anxieties and prejudices should be smoothed out, because they are present not only in the German community, but by the refugees as well.

The Café takes place: In the rooms of the cafeteria (Mensa) of the Secondary School “Schule an der Dorenburg“ in Grefrath, Burgweg 32, 47929 Grefrath.

Every week always on Thursday, starting on the 17th of March 2016, from 17 to 19 o’clock. (5.00 to 7.00 pm)

Arabic Version

مقهى دولي عام للاجئين والسكان المحليين

من خلال المقهى الدولي يتم إنشاء جسر للإجتماع بين السكان المحليين من غريفرات واللاجئين من جميع أنحاء العالم.

يعطي الإجتماع فرصة للتعرف على بعضهم البعض ولمناقشة وفهم الاختلافات بين الثقافات والعادات وأمور أخرى،وأيضاً للإحتفال والمرح .

أخيراً وليس آخراً تم العمل على إنشاء هذا المقهى للتمهيد والتقارب بين اللاجئين والسكان المحلين وإلغاء كافة الأحكام المسبقة المتخذة من قبل الطرفين و معالجة القلق والخوف ، ولتسريع الإندماج بين الطرفين.

مكان المقهى: في الكافتيريا(Mensa) في المدرسة الثانوية

العنوان :Burgweg 32, 47929 Grefrath

التوقيت      : دائماً يوم الخميس من الساعة 5 مساءً وحتى 7 مساءً ، ابتداءً من 17 آذار (مارس ) 2016 .

Ein Gedanke zu „Café International für Flüchtlinge und Einheimische“

Kommentar verfassen