Rosolina Mare – Lagertagebuch 27.07.15

Liebes Tagebuch,

pünktlich um Mitternacht trafen sich alle, denn es wurde in den letzten der vier Geburtstage, welche im Lager stattfanden, hineingefeiert. Sarah wurde 18 Jahre alt. Noch einmal alles Gute! Nachdem alle auf ihr Wohl angestoßen hatten, blieb es jedem selbst überlassen, ob man die letzte Zeit bis zum Frühstück lieber schlafen möchte oder ob man sich anderweitig beschäftigen möchte, da es sich nicht lohnen würde wieder schlafen zu gehen. Schließlich war um fünf Uhr das Frühstück angesetzt, da wir schon um halb sieben das Camp übergeben mussten. Der Großteil der Teilnehmer und auch Leiter entschied sich gegen Schlaf und so wurde die Zeit mit Wizard, Arschloch, MauMau oder einfach nur reden verbracht. Die ganz Fitten gingen noch gegen vier duschen und dann trafen sich alle mit müden Gesichtern zum Frühstück. Danach mussten die Zelte geräumt werden und es wurde auf den Bus gewartet, der uns nach Padua bringen sollte.

Laut Google Maps sollte diese Strecke so ungefähr 45 Minuten dauern. Nach drei Stunden sind wir dann auch dort angekommen. Mittlerweile war es dann schon 14 Uhr. Bis 19 Uhr hatten dann alle Freizeit, welch zum Großteil zum Essen, Schlafen und Einkaufen genutzt wurde. Besonders gut konnte man auch das lustige Völkchen der Italienern beobachten. Um 19 Uhr trafen sich dann alle, um zusammen Pizza essen zu gehen. Danach durften wir uns wieder bis 23 Uhr noch einmal selber beschäftigen. Der Bus holte uns schließlich um 23:45 ab und alle stiegen endlich ein. Es dauerte nicht lange, bis auch der letzte der Truppe in einer mehr oder weniger gemütlichen Position eingeschlafen ist.

Franzi und Lena

Kommentar verfassen