Ferienlager, Sommerlager, Jugend, Südfrankreich, Narbonne, Kolpingjugend, Kolping, Grefrath

Südfrankreich-Reisetagebuch Nr. 1

Freitag, 25.07 und Samstag, 26.07.2014 – Wie lange noch?
Nachdem wir fast zwei Stunden auf den Bus gewartet hatten, konnten wir endlich unsere Reise Richtung Narbonne antreten. Wir hatten dabei aber nicht mit den Bedürfnissen des Busfahrers gerechnet, welcher eine Pause alle zwei Stunden für nötig hielt und dabei auch vor dem Wecken eines ganzen Busses nicht zurückschreckte. 18 Stunden später sind wir aber dann doch in Narbonne angekommen und konnten auch sofort unsere Zelte
beziehen. Nach dem “Frühstück” um 13:30 Uhr sind dann viele sofort zur Lagune, die direkt neben unserem Camp liegt, schwimmen gegangen. Kurze Zeit später brach eine Massenpanik wegen angeblicher Hautausschläge durch Algen aus, unser Camp scheint aber nicht anfällig zu sein. 😉 Abends haben wir uns alle noch einmal am Strand getroffen, um in meinen 17. Geburtstag reinzufeiern, wir haben gesungen, etwas zusammen getrunken und Kuchen gegessen. Danach sind wir alle völlig k.o. ins Bett gefallen und man hat von niemandem mehr ein Wort gehört. / Sarah

[googlemaps https://www.google.com/maps/embed?pb=!1m18!1m12!1m3!1d9883.128507671012!2d3.1479754576130325!3d43.140165715545045!2m3!1f0!2f0!3f0!3m2!1i1024!2i768!4f13.1!3m3!1m2!1s0x12b101cdef838c4d%3A0xa30e232f37c2914b!2sCamping+Camp%C3%A9ole+La+Cote+des+Roses!5e1!3m2!1sde!2sde!4v1406580651791″ width=“800″ height=“600″ frameborder=“0″]

 

Sonntag, 27.07 – Schwedenstühle für alle!
Nach dem Frühstück haben wir Schwedenstühle gebaut und ältere Exemplare repariert.
[Anleitung Schwedenstuhl downloaden]
Später sind wir zu Fuß am Strand entlang nach Narbonne Plage gegangen, haben dort ein Eis gegessen, an der Promenade gechillt und uns lustige Menschen angeguckt, während wir Live-Musik von einem französischen Festival angehört haben.

Ferienlager, Sommerlager, Jugend, Südfrankreich, Narbonne, Kolpingjugend, Kolping, Grefrath
Schwedenstühle bauen

Abends waren wir dann noch einmal schwimmen und haben uns später im Camp Witze, Horoskope und unnützes Wissen erzählt, was so beliebt war, das letzten Endes alle Teilnehmer in einem Kreis um den Erzähler herum saßen.  / Sarah

Montag, 28.07 – Joggen und AG-Tag
Der zweite Morgen im Camp begann mit Sonnenschein und schon vor dem Frühstück wurden die ersten Joggingrunden um die Lagune gedreht und die ersten Sprünge ins kalte Nass gewagt – während die Teilnehmer noch in tiefem Schlaf lagen versteht sich…
Das Wetter hielt sich allerdings nicht lange und die ersten Regentropfen fielen schon am Vormittag und vertrieben uns in die Zelte – die Gesichter wurden lang und sogar unsere Lagerfahne hat ein paar Tränchen vergossen. Passend zum Nachmittagsprogramm (verschiedene AGs: Kerzengießen, Disco-Fox tanzen und ein Kicker-Tunier) zeigte sich dann jedoch wieder die Sonne. Nachmittags und abends hielt sich dann auch das Wetter, so dass nach den AGs dann nochmal schwimmen und Volleyball auf dem Programm standen.

Ferienlager, Sommerlager, Jugend, Südfrankreich, Narbonne, Kolpingjugend, Kolping, Grefrath
Beachvolleyball an der Lagune

Den Höhepunkt bildete dann aber doch das grandiose Hähnchen-Curry welches von Küchenfee Angela und dem fleißigen Küchenteam
gezaubert wurde. / Isi

6 Gedanken zu „Südfrankreich-Reisetagebuch Nr. 1“

  1. Hört sich ja alles gut an! Ich hoffe ihr habt die nächsten Tage durchgängig Sonne und könnt euren Urlaub genießen! 🙂 ich wäre gerne auch nochmal mitgefahren. Sieht ja sogar danach aus als ob das Lager nichtmal ausgelastet wäre. 😉
    Gibt es dieses Jahr wieder den Gonzo? 😀
    Viele Grüße und noch viel Spaß von einem daheim gebliebenen.

  2. Hallo Tobi, Sonne wünsche ich dem Lager auch. Angela schrieb gerade, dass das Kroatien-Camp auf Mali Losinj wegen Starkregens Probleme hat. Der Zeltplatz steht völlig unter Wasser und ZEBU siedelt die Camps in die Mobilheime um – dagegen sind ein paar Regentropfen in Narbonne doch gar nichts… 😉

    1. Das hätte uns mal passieren müssen. 😀 wir hätten den Platz zur wasserrutsche erklärt und vor dem Zelt geduscht, besser geht’s doch kaum. 😀 Mobilheime sind doch langweilig. 😉 Hauptsache die Stimmung stimmt. 🙂

  3. HAllo Liebes Lager. Ich sehe ihr habt ganz viel Spaß. Ich wünsche euch noch schöne Tage und hoffe ihr kommt wieder gut zu Hause an. Lieben Gruß aus dem abgesoffenen Münster. Ich denke an euch. 😉 Victoria

  4. Danke, für die kurzen Einblicke in euer Lagerleben, so kann man wenigstens in Gedanken dabei sein 😉 Ganz viel Spaß noch !!!

Kommentar verfassen