Ferienlager, Sommerlager, Jugend, Südfrankreich, Narbonne, Kolpingjugend, Kolping, Grefrath, Strand, Sandburg

Südfrankreich-Reisetagebuch Nr. 4

Samstag, 02.08.  – Carcassonne

Früher als sonst mussten wir am Samstag aufstehen, denn ein Tag nach Carcassonne war geplant. Nach einer langen Busfahrt von 1,5 h, welche von den meisten genutzt wurde, um den versäumten Schlaf nachzuholen, erreichten wir endlich die riesigen Mauern der Stadt Carcassonne (Zusatzinfo für alle Filmfanatiker: Dort wurde der Film „Robin Hood“ mit Kevin Costner gedreht). Danach wurde uns freie Zeit gegeben, um die Altstadt im Innern der Stadtmauern, welche natürlich zahlreiche Souvenir-Shops und Restaurants beinhaltet und das neue Stadtzentrum zu erkunden. Da das neue Stadtzentrum noch kleiner als das von Grefrath war, wurde die meiste Zeit in der Altstadt verbracht. Natürlich wurden auch die verschachtelten Gänge und beeindruckenden Gemäuer der Burg besichtigt. Da dies zur frei verfügbaren Zeit gehörte, gingen die einzelnen Grüppchen zu unterschiedlichen Zeiten zur Burg, was dazu führte, dass einzelne Gruppen die Burg nicht betreten konnten, da sie keine volljährige Begleitung bei sich hatten. Aber natürlich kamen unsere netten Leiter den Todtraurigen zur Hilfe und begleiteten sie in die Burg. Nach diesem anstrengenden, jedoch interessanten Nachmittag, wurde die Rückfahrt natürlich wieder zum Schlafen genutzt.

Ferienlager, Sommerlager, Jugend, Südfrankreich, Narbonne, Kolpingjugend, Kolping, Grefrath, Carcassonne
Gruppenbild in Carcassonne – Grimassen inklusive… 😉

Nach der Ankunft im Camp bereitete der Küchendienst Baguettes zum Abendessen vor, welche nach anfänglichem Murren doch noch mit Genuss verzehrt wurden. Gemütlich ist der Abend am Strand oder im Camp ausgeklungen. / Melissa und Lena

Sonntag, 03.08. – Gottesdienst, Wasserspiele und Strandparty 

Nach dem Frühstück haben wir heute gemeinsam mit einem Camp der CVJM an der Lagune einen Wortgottesdienst zum Thema Nächstenliebe gefeiert. Nach der Mittagspause am Strand oder im Camp ging es dann weiter mit einem Quiz zu den bisher besuchten Orten und einigen Wasserspielen, dabei kam es gelegentlich zu kleineren Wasserschlachten ☺

Ferienlager, Sommerlager, Jugend, Südfrankreich, Narbonne, Kolpingjugend, Kolping, Grefrath, Wasserflaschenlauf
Wasserflaschenlauf

Zum Abschluss der Spiele wurde noch die schönste Sandburg gekrönt.

Anschließend wurde bis zum Abendessen im Meer bzw. der Lagune geschwommen und einige Runden durch die Lagune mit Kajaks gepaddelt.

Ferienlager, Sommerlager, Jugend, Südfrankreich, Narbonne, Kolpingjugend, Kolping, Grefrath, Strand, Macarena, Party
Beachparty mit Macarena am Strand

Die am Abend stattfindende Beachparty aller Camps musste auf Grund technischer Probleme mit dem Generator vom Strand zurück an die Lagune verlegt werden – bei verschiedenen alkoholfreien Bowlen und Musik wurde bis Mitternacht getanzt.

Montag, 04.08. – Frühstück in großer Runde

Ferienlager, Sommerlager, Jugend, Südfrankreich, Narbonne, Kolpingjugend, Kolping, Grefrath
Gemeinsames Frühstück mit allen Camps – nach zwei Wochen mal neue Gespräche am Morgen

Nach einem gemeinsamen Frühstück mit fast allen Camps stand heute Aufräumen und Putzen auf dem Programm, wobei sich die Frage stellte: Wie viele Jungen benötigt man, um einen Kühlschrank zu putzen – Fünf waren auf jeden Fall nicht genug ☺ Nach erfolgreicher Reinigung der Zelte ging es dann – für die einen früher und andere etwas später – noch einmal zum Sonnen und Schwimmen an die Lagune.

Nach dem Abendessen trafen wir uns noch einmal zu einer kurzen Reflexion des Lagers im Feuerschein an der Lagune und ließen dort den Abend gemütlich ausklingen, wobei es einigen zu früh ins Bett ging. Doch da am nächsten Morgen schon um 6 Uhr der Wecker klingeln sollte, ließen die Leiter sich diesmal nicht auf Verhandlungen ein.

Dienstag 05.08. und Mittwoch, 06.08. – Abreise

Schon um 6 Uhr waren die Ersten auf den Beinen, da wir die Info bekommen hatten, dass unser Bus bereits in Narbonne wäre. Leider war es aber der Bus einer anderen Gruppe. Trotzdem wurden noch vor dem Frühstück um 7 Uhr alle Koffer gepackt und nach dem Frühstück alle Zelte zur Übergabe fertig gereinigt, so dass um 9 Uhr bereits die Ersten an der Lagune zum Sonnen und Weiterschlafen liegen konnten. Einige machten sich noch mit dem Bus zu einer letzten Shoppingtour nach Narbonne bzw. Gruissan auf. Gegen Nachmittag waren aber alle zurück im Camp und vertrieben sich im Schatten u.a. mit „Black Stories“ die Zeit bis zur Abfahrt. Nach Pizza zum Abendessen und ausgiebiger Dusche starteten wir endlich um 20:15 Uhr Richtung Heimat, wo wir heute morgen gegen 11:20 Uhr freudig empfangen wurden.

Links zu den anderen Einträgen im Reisetagebuch

Tagebuch-Eintrag Nr. 3
Tagebuch-Eintrag Nr. 2
Tagebuch-Eintrag Nr. 1

Kommentar verfassen