Kinder-Ferienlager am Lagerfeier, 2014, Weißenbach, Österreich, Sommerlager

Tagebucheintrag Nr. 4 aus dem Kinderferienlager

Freitag, 18.07.2014

So, da bin ich wieder. Heute Morgen haben wir nach dem Frühstück das sogenannte „Schiffspiel“ gespielt. Dabei haben wir uns in unseren Sippen dem Alter nach aufgereiht hingesetzt und mussten dann zu einer Geschichte verschiedene Aufgaben bewältigen. Zum Beispiel mussten einige ein Wikinger-Drachenboot bauen oder Cross Boule spielen.

Danach hatten wir etwas Freizeit, nutzten das Wetter und gingen zum Bach. Dort kühlten wir uns etwas ab und bauten einen Staudamm. Zum Mittag gab es Pizza. Auch meine Lieblingssorte „Hawaii“ gab es 🙂

Das Nachmittagsprogramm bestand dann aus einer Stafette. Wieder in den Sippen gingen wir vom Haus aus in 15-Minuten-Abständen los und mussten bei den verschiedenen Stationen auf dem Weg ein paar lustige Aufgaben bestreiten, zum Beispiel Teebeutel-Weitwurf oder Apfel-Essen. Zwischen den Stationen mussten wir Fragebögen ausfüllen. Was die Leiter alles wissen wollen („Wie lang ist ein Marathon?“) – das interessiert doch keinen… 😉

Am Abend war dann Wikinger-Mittsommerfest. Wir tanzten alle um einen Baum herum. Danach gab es Lagerfeuer, Stockbrot und Marshmallows. Nun mache ich aber mal lieber meine Taschenlampe aus, bevor die Leiter noch meckern. Machs gut!

Samstag, 19.07.2014

„HAPPY BIRTHDAY“ sang Stevie Wonder heute morgen als Weckmusik, denn Maik hatte Geburtstag und wurde 15 Jahre. Natürlich bekam er auch ein Geburtstagsständchen, Geschenk und Kuchen von uns allen.

Nach dem Frühstück machten wir uns auf zum Schwimmbad, um die 34 Grad sinnvoll zu nutzen, die wir hier in Weißenbach haben. Das kleine Schwimmbad war zwar sehr voll, aber wir hatten dennoch unseren Spaß. Obwohl wir auf die Leiter hörten und uns immer brav nachcremten und im Schatten aufhielten, kamen leider nicht alle ohne Sonnenbrand davon.

Kinder-Ferienlager, Sommerlager, Weißenbach, 2014, Kolpingjugend Grefrath
Das Kinderferienlager beim Spiel „Schlag den Leiter“

 

Nach dem wie immer leckeren Essen (Erbsen und Möhrchen , Kartoffelpüree und Leberkäse) kam es dann zu einem weiteren Highlight des Lagers – dem Spiel „Schlag den Leiter“! Als Einsatz standen im Raum „Die Kinder gehen beim Sieg der Leiter am Montag nach dem Abendessen ins Bett“ und „Die Kinder bekommen einen Cheeseburger bei der Niederlage der Leiter“. Alle waren natürlich heiß auf den Sieg. Im ersten Spiel „Münzen-Zählen“ ging der Punkt an die Leiter. Lukas besiegte Johann, Simon und Finn deutlich. Das zweite Spiel verlor Mareike, so dass die Kinder jubeln konnten. Es blieb spannend bis zum Schluss. Crossboule, Fang den Ball und Chipsschnips waren nur einige der Spiele. Im entscheidenden Spiel gewann Max gegen Benedikt, so dass die Leiter jubelten. So, nun muss ich aber auch ins Bett. Gute Nacht!

Links zu den anderen Einträgen im Reisetagebuch

Tagebuch-Eintrag Nr. 3
Tagebuch-Eintrag Nr. 2
Tagebuch-Eintrag Nr. 1

Kommentar verfassen